Skip to main content

Aquarium Futterautomat

Ein Futterautomat ist vor allem dann praktisch, wenn man mal ein paar Tage in den Urlaub fährt oder ein verlängertes Wochenende nicht Zuhause ist. Während die Futterautomaten früher schlecht, und wirklich fast nicht zu gebrauchen waren, liefern die heutigen Geräte einen gute Qualität und Zuverlässigkeit. Eines der Probleme früher war z.B. das festkleben von Flockenfutter in den Automaten. Dieses Problem wird heute mit kleinen Lüftern, die das Futter trocken halten gelöst. Sie sind klein, leise und verbrauchen so gut wie keinen Storm. Sie kommen in verschiedenen Farben und größen und können Aquarienbesitzer eine Menge Sorgen ersparen.

Ab wann ist ein Futterautomat sinnvoll?

Ab wann die Benutzung eines Futterautomats im Aquarium sinnvoll ist, hängt ganz vom Aquarium und dessen Bewohner ab. Wenn ihr Aquarium so gut wie keinerlei Algen enthält, sollten sie schon früher zum Futterautomaten greifen. Wenn ihr Aquarium viele Algen enthält reicht es evtl aus, wenn Sie den Futterautomat erst für längere Zeiträume (ab 3-4 Tage) hervorholen. Aber nicht nur Algen haben einen Einfluss auf die korrekte verwendung von Fischfutter und Fütterungsautomaten. Es gibt z.B. Fischarten die überhaupt keine Algen fressen. Diese (in der Regel Fleischfresser) ernähren sich von kleineren Organismen die manuell ins Becken gegeben werden müssen. In diesem Fall sollten Sie schauen welches Futter ihre Fische brauchen (z.B. getrocknete rote Mückenlarven) und diese ebenfalls per Futterautomat täglich füttern lassen.

 

 

Welches Fischfutter sollte ich verwenden?

Welches Futter sie verwenden sollten kommt wieder ganz auf ihre Fische und Bewohner im Aquarium an.
In der Regel unterscheidet man zwischen:
– Frischfutter (z.B. Lebende Mückenlarven, kleine Insekten usw.) Geeignet für fast alle Fischarten
– Flockenfutter (Für Fische die ihre Nahrung hauptsächlich von der Wasseroberfläche beziehen)
– Granulatfutter (Für Fische die Ihre Nahrung entweder vom Boden oder in der “Mitte” beziehen)
– Futter-Tabletten (Hauptsächlich für Welse, Schnecken und Garnelen)

Wenn sie z.B. Welse und ein paar Guppys in Ihrem Becken haben würde ich Flockenfutter mit 1-2 Futtertabletten mischen und den Futterautomat jeden Tag füttern lassen.