Skip to main content

Aquarium 10 Liter

Wenn Sie sich fĂŒr ein 10 Liter Nano Aquarium interessieren sollten ich Ihnen erstmal ein paar kleine wichtige Informationen ĂŒber die GrĂ¶ĂŸen von Aquarien mit auf den Weg geben. Viele AnfĂ€nger machen einen hĂ€ufigen aber extrem gravierenden Fehler bei der Entscheidung ĂŒber die GrĂ¶ĂŸe Ihres Aquariums. Der hĂ€ufigste Denkfehler ist folgender:

  • kleines Aquarium = weniger Aufwand & geringere Schwierigkeit

Denn genau das Gegenteil ist der Fall!

  • kleines Aquarium = mehr Aufwand & höhere Schwierigkeit

Und wenn man kurz darĂŒber nachdenkt ergibt das ganze auch Sinn. Das mit Abstand wichtigste bei der Aquaristik sind die Wasserwerte. Und umso weniger Wasser in einem Aquarium & Filter sind desto schneller können diese Werte kippen und das Aquarium veralgen oder die Bewohner & Pflanzen sterben.

Dennerle NanoCube
 10 Liter Aquarium Set

Dennerle-NanoCube- 10 Liter Aquarium

Wenn man Nano Aquarien also in 3 verschiedene Schwierigkeitsstufen einteilen wĂŒrde wĂ€ren es die folgenden:

-20 Liter Nano Aquarium = Schwierigkeit 3 (schwer)
-40 Liter Nano Aquarium= Schwierigkeit 2 (mittel) 
-60 Liter Nano Aquarium= Schwierigkeit 1 (leicht)

FĂŒr komplette Neulinge in der Aquaristik / Nano Aquaristik empfehle ich deshalb die GrĂ¶ĂŸe: 60 Liter. 

Wenn Sie bereits erfahrener sind oder sich dennoch der Aufgabe eines 10 Liter Aquariums stellen möchten gibt es in der Aquaristik natĂŒrlich dennoch einige Tricks und Tipps wie Sie das mit natĂŒrlich etwas mehr Aufwand schaffen können!

Top Tipps & Tricks fĂŒr 10 Liter Aquarien:

Dennerle NanoCube
60 Liter Aquarium Set

Dennerle-NanoCube- 60 Liter Aquarium

Tipp 1: Entscheide dich als AnfĂ€nger fĂŒr ein grĂ¶ĂŸeres Becken:

Auch wenn es sich nicht wie ein nĂŒtzlicher Tipp anhören mag. Ist es wohl mit der beste Tipp den ich AnfĂ€ngern mit auf den Weg geben kann. UnterschĂ€tzt den erhöhten Schwierigkeitsgrad von 10 Liter Aquarien nicht. Die Wasserwerte kippen schneller, die Wasserwechsel mĂŒssen prĂ€zise und oft sein. Und generell erfordert es wesentlich mehr Arbeit und Aufwand das Aquarium gut aussehen zu lassen und die Wasserwerte aufrecht zu halten. Noch dazu lassen sich in 10 Liter Aquarien keine Tiere außer vielleicht ein paar Schnecken oder 2-5 Garnelen des gleichen Geschlechts halten. Da das Volumen des Beckens sehr klein ist. 

In einem 60 Liter Aquarium ist 6x mehr Wasser und somit auch 6x mehr Platz fĂŒr Bewohner und Bakterien im Becken. Außerdem ist in einem 60 Liter Aquarium mehr Platz fĂŒr Pflanzen und Hardscape was das Einrichten ebenfalls etwas einfacher gestaltet.

Ein kleiner Tipp fĂŒr Aquarianer mit weiteren Aquarien: 60 Liter Becken eignen sich außerdem ideal als Aufzuchtbecken fĂŒr grĂ¶ĂŸere Jungfische.  Sehr praktisch da kleine Babys im Becken mit großen Fischen anderer Art oft schneller gefressen werden als man schauen kann.

Tipp 2: GrĂ¶ĂŸeren regulierbaren Filter verwenden

Wie gerade eben schon geschrieben bedeutet mehr Platz, auch mehr Wasser und das wiederum bedeutet stabilere Wasserwerte.

– Aber wieso ist das so?

Das ist ganz einfach zu erklĂ€ren. FĂŒr die Wasserwerte sind im großen und Ganzen verschiedene BakterienstĂ€mme zustĂ€ndig. Diese siedeln sich vor allem im Bodengrund, Hardspace und im Filtermaterial ab. Und umso mehr Platz man dort hat desto mehr Bakterien können sich ansiedeln und umso stabiler sind die Wasserwerte. Deshalb ist mein erster Tipp fĂŒr Sie: einen grĂ¶ĂŸeren regulierbaren Filter zu verwenden!

– Wie groß und wieso regulierbar?

Im allgemeinen kann man sagen: Umso grĂ¶ĂŸer der Filfter desto besser.
NatĂŒrlich muss/kann man keinen 600 Liter Filter an ein 10 Liter Aquarium anschließen. Die Kraft des Filters wĂ€re viel zu stark und die Strömung im Aquarium wĂŒrde einem Tornado Ă€hneln. Deshalb ist es auch so wichtig dass der Filter regulierbar ist. Ich empfehle einen 40-120 Liter Außenfilter von Eheim oder JBL eingestellt auf der niedrigsten Stufe.

Eheim Innenfilter
Aquaball 60 Liter

EHEIM Innenfilter Aquaball 60

Tipp 3: Soil Bodengrund vor dem einfĂŒllen von Wasser einige male grĂŒndlich durchwaschen

In der Aquaristik werden die Soils als Bodengrund immer beliebter. 

– Wo liegt der Unterschied zwischen Soils und normalen BodengrĂŒnden?

Der Unterschied zwischen Soil und normalen BodengrĂŒnden liegt in den enthaltenen NĂ€hrstoffen. Normaler Bodengrund z.B. Kies und Sand enthĂ€lt beim Kauf keine Bakterien und NĂ€hrstoffe im Gegenteil er ist meistens abgekocht um keine SchĂ€dlinge oder schĂ€dliche Bakterien mit ins Becken zu bringen. Beim Soil ist das etwas anderes. Dieser enthĂ€lt haufenweise NĂ€hrstoffe die fĂŒr einen gesunden Bakterienstamm im Wasser des Aquariums sorgen sollen. An sich ist das auch nichts schlechtes. Nach langer Erfahrung musste ich aber feststellen dass die NĂ€hrstoffkonzentration so extrem hoch ist dass Pflanzen und Garnelen geschweige denn Fische gerade in kleinen Becken manchmal nicht ĂŒberleben können. Deswegen mein Tipp: Den Bodengrund in einem Eimer vorher erst einige male grĂŒndlich mit Leitungswasser durchspĂŒlen und den Bodengrund erst dann in das Becken streuen.

Technik im 10 Liter Aquarium

NatĂŒrlich wird auch in einem 10 Liter Aquarium einiges an Technik benötigt. Welche GerĂ€te du auf jeden Fall benötigst und warum erklĂ€re ich dir jetzt. Außerdem gebe ich auf jeder Unterseite einen Technik-Tipp zu allen GerĂ€ten fĂŒr jede Aquarien-GrĂ¶ĂŸe. 

Wirklich notwendig sind in einem 10 Liter Aquarium eigentlich nur die folgenden 3 Dinge:

  • (1) Filter 
  • (2) Lampe
  • (3) Heizstab

(1) Der Filter ist unerlĂ€sslich und das HerzstĂŒck jedes Aquariums. Er sorgt dafĂŒr dass Dreck und Schlamm-Partikel aus dem Wasser gefiltert werden und schafft Platz fĂŒr Bakterien die die Wasserwerte stabil halten. 

(2) Die Lampe ist ebenfalls unerlĂ€sslich und sorgt zum einen fĂŒr den Wachstum der Pflanzen und zum anderen sorgt eine Zeitschaltuhr fĂŒr den richtigen Bio-Rhythmus fĂŒr Fische und Pflanzen im Aquarium. 

(3) Der Heizstab sorgt dafĂŒr dass das Aquarium konstant auf der richtigen Temperatur gehalten wird. Das macht ihn ebenfalls zu einem der wichtigsten GerĂ€te in einem Nano-Aquarium. 

Technik-Tipp 10 Liter Aquarium:

Top-Filter

EHEIM Innenfilter 
Pickup-Filter 60

eheim-innenfilter-pickup
Top-Lampe

Dennerle NanoPower
5.0 LED-Lampe

LED-10-liter-Nano-Aquarium
Top-Lampe

Tetra NanoCube
Reglerheizer